Teilnahmebedingungen

1) Veranstalter

Veranstalter des Wettbewerbs »Bierdeckelgeschichten« ist der Verlag

perpetuum publishing Verlags-UG (haftungsbeschränkt)

Herzog-Max-Straße 11,
D-96047 Bamberg

Fon: +49 951.1206 221
mail@perpetuum-publishing.com

Geschäftsführer: Lukas Wehner

Registergericht: Amtsgericht Bamberg
Handelsregisterauszug: HRB 7005

Mit Unterstützung durch den S. Fischer Verlag und den Autor Florian Meimberg, durch den Bierdeckel-Produzenten Papus-Bierdeckel GmbH und das Literaturfestival Bamberg liest.

2) Teilnehmer

Am Geschichtenwettbewerb dürfen Personen jeden Alters teilnehmen. Mitarbeiter der Veranstalter und beteiligten Firmen dürfen zwar Geschichten zur Veröffentlichung einsenden, sind jedoch von der Preisverleihung ausgeschlossen.

Die Teilnahme Minderjähriger ist nur mit Einwilligung der Eltern bzw. der oder des Sorgeberechtigten möglich. Beim Hochladen und Veröffentlichen digitaler Beiträge gilt insoweit Folgendes: Wird auf der Wettbewerbsseite das Häkchen zur Annahme dieser Teilnahmebedingungen gesetzt, so wird das Einverständnis zur Teilnahme widerlegbar vermutet. Minderjährige Teilnehmer erklären, dass im Falle einer Prämierung oder Veröffentlichung ihres Beitrages die Zustimmung in schriftlicher Form nachgereicht wird.

3) Teilnahme

Jeder Teilnehmer kann beliebig viele Geschichten einsenden. Die Themen dürfen frei gewählt werden; die Veranstalter behalten sich vor, Geschichten mit ungeeigneten Inhalten (rassistischer, sexistischer oder pornografischer, gewaltverherrlichender Art oder Ähnlichem) von der Teilnahme am Wettbewerb auszuschließen und nicht zu veröffentlichen. Ebenso können Geschichten aus dem Bereich »Fanfiction« nicht berücksichtigt werden, da diese Inhalte urheberrechtlich geschützt sind. Vorerst sollen die Geschichten nur auf Deutsch verfasst sein. Ihre Länge darf maximal 140 Zeichen betragen.

Die Einreichung erfolgt

- über die Eingabemaske auf www.bierdeckel-geschichten.de oder
- per E-Mail an 140zeichen@bierdeckel-geschichten.de unter Nennung des/der Autorennamen.

Um die Geschichte dem Fan-Voting zugänglich zu machen, ist die Nutzung der Eingabemaske auf der o. g. Homepage vonseiten des Teilnehmers notwendig. Per E-Mail eingesendete Geschichten werden von den Veranstalten weder automatisch noch händisch auf der Homepage eingestellt. Sie werden aber von der Jury bewertet.

Durch einen Post auf unserer Facebook-Seite nehmen Geschichte und Autor NICHT (!) am Gewinnspiel teil.

Zusätzlich zur Geschichte werden der Name des Autors bzw. der Autoren sowie eine funktionierende E-Mail-Adresse benötigt. Der Name erscheint zusammen mit der Geschichte auf der Homepage sowie gegebenenfalls auf Bierdeckeln und auf weiteren zugehörigen Websites (Twitter, Facebook etc.). Wer nicht namentlich als Autor und gegebenenfalls Gewinner genannt werden möchte, darf ein Pseudonym verwenden. Bestimmte Pseudonyme wie Namen von bekannten Persönlichkeiten sind jedoch nicht gestattet und erfordern die Rücksprache mit dem Verlag. In diesem Fall, im Gewinnfall oder für Korrekturvorschläge dient die E-Mail-Adresse zur Kontaktaufnahme. Sie wird unter keinen Umständen an Dritte weitergegeben (siehe auch: Erklärungen zum Datenschutz).

4) Einsendeschluss

Pro Jahr gibt es vorerst zwei Gewinnrunden. Der Einsendeschluss (jeweils bis 24:00 Uhr) wird auf der Startseite von bierdeckelgeschichten.de bekanntgegeben. Geschichten, die uns nach Einsendeschluss erreichen, werden automatisch für die nächste Gewinnrunde berücksichtigt. Eine erneute Einsendung ist nicht notwendig.

5) Urheberrechte, Rechtseinräumungen

Der Teilnehmer am Geschichtenwettbewerb versichert, Urheber der eingesandten Geschichte zu sein und über sämtliche Rechte an ihr zu verfügen. Ferner darf er nicht exklusiv an einen anderen Verlag gebunden sein.

Der Autor überträgt dem Verlag die räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkten Nutzungsrechte an der Geschichte. Dies beinhaltet insbesondere die Erlaubnis, die Geschichte zusammen mit dem angegebenen Namen auf zugehörigen Websites, in Büchern und auf Bierdeckeln zu veröffentlichen sowie kommerziell zu vertreiben. Auch die Berichterstattung in verschiedenen Medien und das Bewerben der Bierdeckelgeschichten ist dem Verlag erlaubt. Inhaltliche, grammatikalische und orthografische Veränderungen werden nur in Rücksprache mit dem Autor vorgenommen.

6) Ermittlung der Gewinner

Sobald eine Geschichte auf der Website des Wettbewerbs geschrieben und abgeschickt wurde, kann sie durch den Autor selbst, Freunde, Besucher und Autoren-Fans durch Klicken auf das zugehörige Herz positiv bewertet werden. Negativ-Bewertungen sind nicht möglich.

- Über alle Geschichten, die bis zum 31. Mai eingereicht wurden, können die Besucher der Seite mit diesem Fan-Voting bis einschließlich 15. Juni abstimmen.
- Über alle Geschichten, die bis zum 30. Oktober eingereicht wurden, können die Besucher der Seite mit diesem Fan-Voting bis einschließlich 15. November abstimmen.

Jeweils bis zum Monatsende (Juni und November) verteilt die Jury die Gesamtzahl der abgegebenen Stimmen als zusätzliche Punkte auf die aus Jury-Sicht besten 100 Geschichten. Siehe unten mit Beispiel!

Die offizielle Sieger-Rangliste ergibt sich aus der Addition von Punktzahlen bzw. Stimmvergaben aus zwei gesonderten Abstimmungsverfahren, nämlich dem Fan-Voting und dem Jury-Voting.

Fan-Voting

Durch das Abstimmen von Freunden, Verwandten, Fans und Besuchern auf der Website werden noch nicht die endgültigen Gewinner bestimmt, sondern zunächst die Publikumslieblinge gesucht.

Bei technischen Störungen oder gravierenden Manipulationsversuchen behalten sich die Veranstalter das vorzeitige Beenden der Abstimmung vor.

Die Gesamtzahl der abgegebenen Stimmen wird aufsummiert und auf der Website bekannt gegeben. Diese Stimmen können im Anschluss von der Jury zusätzlich (!) an die aus ihrer Sicht 100 besten Geschichten vergeben werden, unter Anwendung eines mathematisch-statistischen Schlüssels.

Jury-Voting

Die Jury besteht aus Dr. Martin Beyer (Literaturvermittler), Lukas Wehner (Verleger) und Florian Meimberg (Werbefilmregisseur). Alle drei Jury-Mitglieder sind Buchautoren.

Die Jury wählt nach Ablauf des Fan-Votings (15. Mai und 15. Oktober) – nach Möglichkeit innerhalb von zwei Wochen – aus allen Einsendungen die aus ihrer Sicht 100 besten Geschichten. Auf diese wird die Gesamtzahl aller im Fan-Voting abgegebenen Stimmen zusätzlich noch einmal verteilt, unter Anwendung eines mathematisch-statischen Schlüssels.

Aus der Addition von Fan- und Jury-Voting ergibt sich die offizielle Sieger-Rangliste.

Beispiel

Angenommen, über das Fan-Voting wurden bis zum 15. Mai insgesamt 37.000 Stimmen abgegeben. Insgesamt also für alle Geschichten, die eingesendet wurden. Die Geschichte mit den meisten Klicks hat 2.450 Stimmen bekommen, eine Geschichte mit 55 Stimmen dagegen kam nur auf Platz 140.

Die Jury sichtet ab dem 16. Mai alle eingesendeten Geschichten.

Die Jury befindet die Geschichte mit den 2.450 Fan-Stimmen als viertbeste. Dadurch gibt sie ihr zusätzlich und automatisch, d.h. mathematisch berechnet anteilig von allen abgegebenen Stimmen, 701 weitere Stimmen. Die Plätze 1 bis 3 hätten dadurch noch eine reelle Chance, an dieser Geschichte im Gesamt-Ranking vorbeizuziehen.

Die Geschichte, die mit 55 Stimmen im Fan-Voting Platz 140 belegte, wird in unserem Beispiel von der Jury auf Platz 100 gewählt und erhält damit als letzte Geschichte Punkte aus der Jury-Stimmenvergabe. In diesem Fall sind dies (wiederum nach einer Formel berechnet) 7 zusätzliche Stimmen, in Summe mit dem Fan-Voting also 62 Stimmen insgesamt. Ob diese Zahl ausreicht, um in der Gesamt-Rangliste unter die besten 100 zu kommen, ist fraglich, aber möglich.

7) Preise/Gewinne

Maßgeblich für die Prämierung der Sieger inklusive Preisvergabe ist die o. g. offizielle Sieger-Rangliste, die sich aus der Addition von Fan- und Jury-Voting ergibt.

Die Autoren der besten drei Geschichten jeder Gewinnrunde erhalten ein exklusives Coaching per Skype-Schalte mit Florian Meimberg, dem Erfinder der Tiny Tales. Sollten von diesen drei Geschichten mehrere aus derselben Feder stammen, rücken die Autoren der folgenden Plätze als Gewinner nach.

Die besten dreißig Geschichten jeder Gewinnrunde werden auf Bierdeckeln veröffentlicht und über die Firma Papus-Bierdeckel GmbH (bierdeckelscout.de) sowie alle teilnehmenden Brauereien, Gastronomie-Betriebe etc. vertrieben. Die Gewinner erhalten darüber hinaus ein Bierdeckelset gratis. Weitere Umsatzbeteiligungen sind nicht möglich.

Die besten dreihundert Geschichten voraussichtlich eines Jahres werden in einer Best-of-Anthologie veröffentlicht. Aufgenommen werden die je einhundert besten Geschichten jeder Gewinnrunde sowie weitere einhundert, die der Verlag direkt ausgewählt. Wird die Anthologie als gedrucktes Buch publiziert, erhalten alle Autoren je ein Freiexemplar und können weitere Exemplare zu je 30 Prozent Autorenrabatt beziehen. Weitere Umsatzbeteiligungen sind nicht möglich. Wird die Anthologie als E-Book publiziert, werden weitere Prämierungen per E-Mail bekannt gegeben – die individuellen technischen Voraussetzungen jedes Teilnehmers sind hier ausschlaggebend und müssen bei der Prämierung berücksichtigt werden.

Alle Sieger werden per E-Mail von den Veranstaltern benachrichtigt. Mit der Teilnahme am Wettbewerb erklären sie sich bereit, dass auf den Websites und in der Presse über sie und ihre Bierdeckelgeschichte(n) berichtet wird – unter Nennung ihres Namens und/oder Pseudonyms. Bei Gewinn eines Sachpreises werden die Gewinner um Bekanntgabe Ihrer postalischen Adresse gebeten.

Eine Barauszahlung oder Übertragung der Gewinne ist nicht möglich. Wenn sich ein Gewinner nicht innerhalb von 4 Wochen auf die Kontaktaufnahme des Veranstalters per E-Mail meldet, verfällt der Preis.

8) Datenschutz

Der Verlag beachtet selbstverständlich die gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz. Es werden keine personenbezogenen Daten an Dritte weitergeleitet oder Adressdaten verkauft. Die Daten der Wettbewerbsteilnehmer (Name, E-Mail-Adresse, bei Gewinn auch postalische Adresse) werden nur für die Abwicklung des Wettbewerbs verwendet. Der Teilnehmer erklärt hiermit ausdrücklich sein Einverständnis mit der Speicherung und Verwendung der mitgeteilten personenbezogenen Daten zu dem oben genannten Zweck.

Ausführliche Informationen zum Datenschutz

9) Haftung und Sonstiges

Der Verlag übernimmt keine Haftung

- für Klagen Dritter wegen Urheberrechtsverletzungen durch den Teilnehmer,
- falls eine Geschichte aus technischen Gründen verloren geht,
- falls das Online-Voting nicht richtig funktioniert.

Der Teilnehmer stellt den Verlag von allen ihm im Zusammenhang mit einem Verstoß gegen die vorliegenden Teilnahmebedingungen entstehenden Kosten und Schäden frei. Die Freistellung umfasst auch erforderliche Rechtsverteidigungskosten.

Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung der Geschichten.

10) Rechtsmittel

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

11) Schlussbestimmungen

Änderungen seitens des Veranstalters sind vorbehalten.

Soweit diese Teilnahmebedingungen keine Regelungen enthalten, gelten die allgemeinen gesetzlichen Bestimmungen des Rechts der Bundesrepublik Deutschland und der Europäischen Union. Die Nichtigkeit oder Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen berührt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Die Parteien sind alsdann verpflichtet, die mangelhafte Bestimmung durch eine solche zu ersetzen, deren wirtschaftlicher und juristischer Sinn dem der mangelhaften Bestimmung möglichst nahe kommt. Erfüllungsort für alle Verpflichtungen aus dieser Vereinbarung ist der Sitz des Verlags. Sofern gesetzlich zulässig, gilt als Gerichtsstand der jeweilige Sitz des Verlags.